Vom Güterbahnhof zur nachhaltiger Arealentwicklung

   
Ein Luftbild der Erlenmatt aus den 1980er-Jahren mit den zwei noch unangeschlossenen Autobahnstummeln (Quelle: ETH)
2011 - Dem Erlenmattpark wird am Eröffnungsfest Leben eingehaucht
2011 - Dem Erlenmattpark wird am Eröffnungsfest Leben eingehaucht
Blick über Baufeld H in Richtung des BLG Silos - bald ein Haus unter vielen
Zeitreise nachhaltige Arealentwicklung
  • 2015: Am 23. April ist die Grundsteinlegung auf Baufeld H erfolgt. Der erste Jahresbericht des P+D-Projektes "Erlenmatt Ost-Nachhaltig" liegt vor und wird in der kantonalen Verwaltung breit diskutiert.
  • 2014: Für alle Gebäude auf Baufeld H liegen Vorprojekte oder Wettbewerbsbeiträge vor, welche die Anforderungen an die Nachhaltigkeit erfüllen. Im Projekt von Baustein 1 von Galli Rudolf Architekten wurde das Bauprojekt abgeschlossen. Die Baueingaben für Einstellhalle und Energiezentrale sind erfolgt. 
  • 2014: Die Genossenschaft Zimmerfrei führt einen Architekturwettbwerb durch, der Beitrag "Morgen, auf der Laube" von Buchner Bründler Architekten geht als Siegerprojekt hervor
  • 2013: Im Nachhaltigkeitskonzept Erlenmatt Ost werden die Anforderungen an das Bauen auf dem Areal konkretisiert. Das Konzept wurde spezifisch für das Areal Erlenmatt Ost entwicklet, in Zusammenarbeit mit Nova Energie und Zimraum.
  • 2013: Auf Grundlage des kantonalen Bebauungsplans 172 aus dem Jahr 2004 erarbeiten wir un d den Architekten von Atelier 5 das Regelwerk Erlenmatt Ost (REO). Das REO enthält u.a. Grundsätze zum Bauen, zur Mobilität und zur Nachhaltigkeit.


 
Stiftung Habitat  |  Rheingasse 31  |  4058 Basel  |  T 061 327 10 60  |  F 061 327 10 69  |  info@stiftung-habitat.avoid@spam.comch
© 2011 Stiftung Habitat  |  Impressum